Schützenverein Hagen-Mahnburg von 1951 e.V

Geschichte

Am 28.04.1951 wurde der Schützenverein Hagen - Mahnburg gegründet. Der Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

Heinrich Bührke    Hagen      1 Vorsitzender
Otto Dammann     Mahnburg  2 Vorsitzender
Hermann Schulze  Hagen       3 Vorsitzender und 1.Schießwart
Wilhelm Schulze    Hagen      Schriftführer

Der Vorstand bestand für ein Jahr. Nun brauchte man noch einen Oberst und dergleichen. Diese wurden am 01.05.1951 bei Hermann Schulze in Hagen gewählt. Es wurden:

Heinrich Krüger      Mahnburg    Oberst
Fritz Gades           Mahnburg    Leutnant
Otto Dammann      Mahnburg    Spieß
Wilh. Hildebrandt   Mahnburg    1 Zugführer
Waldemar Betke    Hagen        2 Zugführer

Jetzt fehlte nur noch ein König und ein Kronprinz, diese wurden am Himmelfahrtstag ausgeschossen. Der erste König hieß Erich Schumann und der erste Kronprinz war Günter Jungblut von Lütjemühle. Die beiden hatten eine kurze Amtszeit, da bereits auf dem Schützenfest zu Pfingsten die neuen Regenten ausgeschossen wurden. Die Schützenfeste fanden abwechselnd ein Jahr in Hagen und im nächsten Jahr in Mahnburg statt und wurden auf angemieteten Zelten gefeiert. Die Jahresbeiträge für verheiratete betrugen 5 DM für Flüchtlinge 2,50 DM und für Junggesellen 2 DM. Die Musik kostete für 2 Tage 315 DM.

1953 Beim Königsschießen ging ein großes Unwetter über Hagen-Mahnburg nieder. In nur 7 Min. wurde die gesamte Halmfruchternte in Hagen und zu 70% in Mahnburg von Taubenei großen Hagelkörnern zerstört. Kühe und Rinder auf den Weiden wurden verletzt. Das Schützenfest wurde aber trotzdem weiter gefeiert. 1953 wurden 70 Holzgewehre angeschafft und man wurde Mitglied im KSV.

1956 wurde der Spielmannszug Hagen-Mahnburg gegründet. Männer der ersten Stunde waren: Erich Schumann, Horst Nagel, Otto Heinrichs, Karl Rickel, Walter Schacke, Heinz Günter Schulze, Lothar Drangmeister, Horst Bromann und Heinrich Heinrichs. Die ersten Übungsabende fanden bei Heinrich Bührke in der Küche statt.

1960 wurde eine Fahne angeschafft.

1961 zum 10 jährigen Jubiläum wurde dann die Fahne geweiht.

1964 gab es bei den Altschützen große Aufregung, denn die Königsscheibe wurde geklaut. Der König legte sein Amt nieder, was die Generalversammlung ablehnte und den König beim Schützenfest einfach wieder abholte. Die Scheibe fand sich übrigens 1965 wieder an. Der Verein hatte 1964 54 Mitglieder.

1965 das erste Kinderschützenfest wurde gefeiert. Erster Kinderkönig wurde Hinrich Müller.

1970 wurde der Schießstand eingeweiht. Davor war das Schießen recht abenteuerlich, da es keine Anzeige gab, mußten sich die "Anzeiger" hinter einer Metallplatte verstecken wenn geschossen wurde und anschließend per Hand anzeigen ob der Schuß links oder rechts, zu tief oder zu hoch war.

1974 wurde Waldemar Betke Kreiskönig.

1981 war die Einweihung des Schützensaals, so das fortan kein Zelt mehr benötigt wurde und 1984 ist die Toilettenanlage gebaut worden. 

1987 erweiterte der Schützenverein den Saal um die Sektbar.

1989 marschieren erstmals die Damen mit- allerdings nicht in Uniform

1991 Unser Spieß Wilhelm Schulze wettet mit den Damen, das Sie es nicht schaffen am großen Umzug in einheitlicher Kleidung teilzunehmen, sonst marschiert er als Spieß bei den Damen vorweg. Er hat verloren

1994 wurde Karl Heinz Hoffmann unser 2.Kreiskönig

1996 feierte der Spielmannszug sein 40 jähriges Bestehen mit Spielmannszügen aus den Nachbarvereinen. Im Jahre 1999 wurde Volker Drangmeister Stadtkönig und

2001 wurde das 50 jährige Bestehen des Vereins mit sehr vielen Gästen gefeiert, leider spielte das Wetter diesmal nicht mit. Friedhelm Jordan wurde der 3.Hagen Mahnburger Kreiskönig.

2002 Dirk Bührke wird unser neuer 1 Vorsitzender, nachdem Ottfried Damann nach 20 Jahren nicht mehr zur Verfügung steht. Ottfried Damann wird Ehrenvorsitzender

2004 wurde das Schützenhaus unter unserem 1. Vorsitzenden Dirk Bührke vergrößert. Die Mitgliederzahl ist auf 101 gestiegen. Walter Haven scheidet nach 30 Jahren aus dem Vorstand aus.

2005 wurde das 40. Kinderschützenfestjubiläum mit Gastvereinen aus den Nachbardörfern gefeiert. Unser Schützenmitglied Theo Seitz aus dem bayrischen Pfaffenhofen reiste mit seiner Fußballmannschaft an um mit uns unser Schützenfest zu begehen. 

2006 ist das Jahr des Spielmannszuges. Er besteht seit 50 Jahren. Es werden 2006 19! neue Spielleute ausgebildet. Im April findet die große Jubiläumsfeier statt.

2009 wurde der Eingang zum Schießstand umgebaut und überdacht. In den Jahren 2008 und 2009 kommen unsere Könige aus Knesebeck. Da das marschieren nach Knesebeck zu weit ist, wurden wir mit Bussen der Firma Brauner gefahren.

2010 steht Dirk Bührke nach 8 Jahren als 1 Vorsitzender nicht mehr zur Wiederwahl. Friedhelm Jordan tritt seine Nachfolge an.

2011 wurde im Februar zum 60 jährigen Bestehen des Schützenvereins ein großer Ball gegeben, zu dem die befreundeten Nachbarvereine eingeladen wurden. Das Katerfrühstück beginnt ab diesem Jahr erst um 13.00 Uhr anstatt um 10.00 Uhr. Unsere Gründungsmitglieder Erich Schuhmann, Karl Jordan sen., Ferdinant Koetke, Friedrich Korth und Adolf Mattherne werden für Ihre 60. jährige Mitgliedschaft geehrt.

2012 auf der Generalversammlung wurde mit fast 75 %iger Mehrheit beschlossen, vor dem Saal ein Foyer und eine neue Toilettenanlage in Verbindung mit dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses zu bauen.

2013 Es wurde begonnen des Foyer zu bauen. Unser Spieß Volker Drangmeister tritt zurück. Neuer Altschützenspieß ist Dirk Bührke.

2014 Am 24.Mai findet die Einweihungsfeier für das Foyer und das Feuerwehrgerätehaus mit ca. 180 Gästen statt. Auf dem Schützenfest 2014 treten Oberst Hartmut Schulze und sein Adjudant Walter Haven nach 12 Jahren zurück. Ihnen folgen Achim Schacke als Oberst und Arnd Meyer als sein Adjudant.  

2016  Der Spielmannszug feiert sein 60 jähriges Jubiläum und ehrt dabei seine Gründungsmitglieder Karl Rickel, Walter Schacke und besonders den langjährigen Stabführer Erich Schumann. Die Jungschützen feiern ihr 30 jähriges bestehen. Oskar Koetke tritt nach 34 Jahren Vorstandsarbeit (14 Jahre 3 Vorsitzender;20 Jahre 1 Schießwart) zurück. Im folgt Lars Schulze als erster Schießwart.

2017 passiert nichts :-)